Open call

Kunstmesse Leipzig 2018

Teilnahmegebühren
vom 16.11. bis 18.11.2018

Um die korrekte Funktionsweise sicherzustellen, nutzen Sie bitte
Mozilla Firefox, Google Chrome oder den Internet Explorer in der jeweils aktuellen Version.
Für weitere technische Fragen kontaktieren sie uns bitte unter folgender Rufnummer: 015257543112

Koje 10m² (Grundfläche)
€1.350
zzgl. 19% USt.
Im Preis enthalten:
Koje
Bewerbung der Ausstellung
2 Seiten im Katalog
3 VIP-Tickets
5 Kataloge
Betriebskosten
Koje 20m² (Grundfläche)
€2.500
zzgl. 19% USt.
Im Preis enthalten:
Koje
Bewerbung der Ausstellung
6 Seiten im Katalog
10 VIP-Tickets
12 Kataloge
Betriebskosten
Weitere Katalogseiten
€95
zzgl. 19% USt.
Im Preis enthalten:
2 Zusatzseiten im Katalog
Erstellung der Druckdaten
Druckkosten
Individueller Inhalt
+ 2 weitere Kataloge
+ 2 weitere VIP-Tickets
Im Rahmen eines Juryverfahrens wird anhand der einzureichenden Arbeiten über eine Teilnahme an der Kunstmesse Leipzig 2018 entschieden. Der Open Call für die Kunstmesse Leipzig 2018 beginnt am 01.02.2018 und endet am 31.08.2018. Die Jury gibt nach Ihrer Anmeldung die Entscheidungen über die Teilnahme binnen 7 Tagen bekannt.

Bewerbungsformular



 

Bitte laden Sie hier Bilder, zwei verschiedener Kunstwerke von Ihnen hoch. Erlaubt sind folgende Dateiendungen:
jpg, jpeg, png oder bmp

 

 

Please upload two different pictures of your artworks here. The following file extensions are permitted:
jpg, jpeg, png or bmp

 

Bitte laden Sie hier das erste Bild hoch.
Bitte laden Sie hier das zweite Bild hoch.

Ihre Vorteile

… als Aussteller der Kunstmesse Leipzig 2018

Top Location
Der Messeort, die GaraGe Leipzig liegt direkt in Leipzigs Kulturviertel.
Transparente Kosten
Wir mögen keine versteckten Kosten. Die Preise verstehen Sich als Komplettpreise. Keine Umsatzprovision auf verkaufte Werke!
Fachpublikum
Durch das Fachpublikum der Messe muss man Sammler nicht erst suchen, man wird gefunden.
Preisgestaltung
Die Preise enthalten die kompletten Bewerbungskosten der Veranstaltung, es gibt keine sogenannten Premiumpakete.